Kollegen

Supervision und Selbsterfahrung

Wir können nur das weitergeben, was in uns selbst vorhanden ist. 

Als eingetragene Mediatorin, psychosoziale Beraterin, Coach und Supervisorin sind regelmäßige Fortbildungen Bestandteil meines beruflichen Alltags. Somit gebe ich mein Wissen gerne auch an (angehende) Kolleginnen und Kollegen weiter. 

1. Mediator*innen i.A.u.S.

Um in die Liste der Mediator*innen beim Bundesministerium für Justiz (BMJ) eingetragen zu werden, sind (unter anderem) 3 Einheiten Einzel-Supervision und 20 Einheiten Einzel-Selbsterfahrung nachzuweisen.

Als eingetragene Mediatorin und psychosoziale Beraterin (LSB) bin ich befugt, in Ausbildung befindliche Mediator*innen (i.A.u.S.) zu supervidieren und Selbsterfahrung anzubieten.

Über jede Einheit wird eine Bestätigung ausgestellt, die vom BMJ anerkannt wird.

2. Lebens- und Sozialberater*innen i.A.u.S.

Im Rahmen der LSB-Ausbildung ist (neben anderen Voraussetzungen) auch Einzel- und Gruppen-Supervision in Anspruch zu nehmen.

Da ich nach Absolvierung der erforderlichen Fortbildung (100 UE) in die ExpertInnen-Liste „Supervision“ des Fachverbandes für Personenberatung und Personenbetreuung der WKO eingetragen wurde, bin ich befugt, LSB in Ausbildung zu supervidieren (§ 4 (4) 1. a) b) LSB-VO, BGBl. II Nr. 140/2003, zuletzt geändert durch die VO BGBl. II Nr. 112/2006). 

Die Berechtigung zur Durchführung von Einzel- und Gruppen-Supervisionen gilt (ab 10/2022) auch für Ausbildungen, die der neuen Ausbildungsordnung unterliegen (§ 3 (8) LSB-VO iVm Anlage 1, Modul XIII).  

Über jede Einheit wird eine Bestätigung ausgestellt, die von der jeweiligen Ausbildungseinrichtung / Gewerbebehörde (Magistrat oder Bezirkshauptmannschaft) anerkannt wird.

ImpulsPro Berufsgruppenlogo für LSB

3. Supervisions-Fortbildung für fertig ausgebildete LSB

Um ebenfalls in die „ExpertInnen-Liste „Supervision“ der WKO eingetragen zu werden und in weiterer Folge LSB in Ausbildung auch selbst supervidieren zu können, ist – im Rahmen der 100 UE umfassenden Fortbildung – (unter anderem) eine Bestätigung durch eine/n beim Fachverband eingetragene/n Supervisor*in über zumindest 5 Einheiten Einzel-Supervision (Supervision von 100 dokumentierten Beratungseinheiten ab Fortbildungsbeginn) vorzulegen.

Gerne unterstütze ich daher auch bereits in Praxis befindliche Kolleg*innen, die gerade dabei sind, die 100-stündige Fortbildung als Supervisor*in zu absolvieren.

Über jede Einheit wird eine Bestätigung ausgestellt, die von der WKO anerkannt wird.

Kann ich etwas für Sie tun?

Ich bin via E-Mail, über mein Kontaktformular oder telefonisch unter 0664 / 129 52 70 für Sie erreichbar.