Ressourcen

In Zeiten persönlicher Krisen sind die Themen „Ressourcen“ oder auch „Ressourcenarbeit“ häufig ein Thema. Aber was ist das eigentlich? Meine persönliche Antwort darauf ist, dass eine Ressource eine tiefe innere Kraft ist, die mir oft nicht einmal bewusst ist. Es ist aber nicht bloß eine ziellose Energie – eine Ressource ist auf etwas gerichtet. Auf etwas, was mich tief im Inneren antreibt und bewegt. Etwas, was mir Mut macht und Kraft schenkt, etwas, was schon immer da war, aber manchmal lange verschüttet.

Eine Ressource – DIE Ressource – ist etwas, womit ich – jeder von uns – geboren wurde. Es ist die Liebe zu etwas, zum Leben, zu der Energie, die uns umgibt. Bewegung kann eine Ressource sein, das Leben in der Natur, die Begegnung mit Tieren oder auch meine ganz persönliche Art der Kreativität.

Je besser ich Zugang zu meiner ganz persönlichen Art von Ressource habe, desto eher kann ich Krisen meistern.

Krise als Herausforderung und Chance

Wo finde ich nun diese Kraft, MEINE Kraft, die mir niemand nehmen kann? Ich glaube – und habe erfahren – dass ich sie nur ganz tief in mir finde. Da war sie schon immer, hat oft für Jahre und Jahrzehnte geschlafen, geduldig gewartet, bis ich eines Tages wieder bereit war, mich ihr zu nähern, sie zu spüren. Und da ist sie! Kraftvoll, warm, tief in meinem Inneren verborgen und bereit, mich zu führen, zu schützen und zu begleiten.

Veröffentlicht am 07.09.2017

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.